Elo-Logo
Über uns

Ich, Heinz Szobries, bin von Beruf Tierpfleger und war fast 40 Jahre im Zoo Hannover tätig. 

1987 begannen wir mit den Vorbereitungen der Elo-Zucht. Mittlerweile sind meine Frau Marita und ich über 30 Jahre mit der Zucht des Elo® beschäftigt.

Im Laufe der Zeit wurde die „Elo® Zucht- und Forschungsgemeinschaft e.V.“, kurz EZFG gegründet, die mit mehr als 1.000 Mitgliedern die Zucht des Elo® mit unterstützt.

Auf einem ehemaligen Bauernhof, ca 17.000 qm groß, haben wir später dann die Zuchtstätte und Tierpension „Von der kleinen Oase“ gegründet.

 

Mehr lesen

 

Besucher (alter Zählerstand >225.000)

© 2019 by Elo-ein-toller-Hundetyp.de

Über uns und den Markenschutz Elo®!

Die Elo®s sind inzwischen zu meiner Lebensaufgabe geworden, so dass ich vorzeitig in Ruhestand gegangen bin, um mich noch intensiver mit dem Elo® beschäftigen zu können. Wir haben uns im Jahr 2003 einen am Ortsrand von Dedelstorf gelegenen, ehemaligen Bauernhof mit ca.17.000 qm Land gekauft. Hier haben wir eine Zucht- und Forschungsstation errichtet.

Die Elo® Zucht- und Forschungsgemeinschaft (EZFG)

Nachdem die ersten Fortschritte in der Elo®-Zucht sichtbar wurden, haben wir den Verein, die Elo® Zucht- und Forschungsgemeinschaft e.V. (EZFG) mit gegründet, in dem ich bis heute im Vorstand als Zuchtleiter tätig bin. Als Zuchtleiter gehört zu meinem Aufgabenbereich die Lenkung und Überwachung der Elo®-Zucht, Ausbildung von Zuchtrichtern, sowie die Durchführung von Züchtergrundseminaren für angehende Züchter, Umsetzung der neuesten Erkenntnisse in der Elo®-Zucht.

Als Zuchtleiter habe ich in Zusammenarbeit mit Fachleuten neue Testmethoden zur Wesensbeurteilung für die Elo®-Zucht mit entwickelt und führe diese Entwicklung immer weiter fort.

Dies ermöglicht es uns noch mehr in der Hundezucht die Entwicklung des Verhaltens der Hunde von Generation zu Generation in Zusammenarbeit mit Zoologen zu beobachten und zu erforschen. Diese Forschungsarbeit führt zu einer stetigen Weiterentwicklung der Elo® - Zucht und wird somit auch zum Wohle des Menschen und der Hunde durchgeführt.

Die Entstehungsgeschichte des Elo® haben wir durch zahlreiche Fotos und Berichte dokumentiert. Dies wird von mir auch regelmäßig auf den von der EZFG e.V. durchgeführten Versammlungen im Rahmen eines Vortrages veröffentlicht. 

Unterlagen, Wissen und Informationen können auch hier im Online-Shop in Form von Buch und DVD erworben werden. Schauen Sie sich gern hier auf den Seiten um.

Was ist das Besondere an/am Elo®?

Da die Entwicklung des Elo® maßgeblich von der Beobachtung der Gesundheits- und Wesensentwicklung der Nachkommen abhängig ist, erfordert dies eine strenge Nachzuchtkontrolle über eine Vielzahl von Generationen. Dies führte mich zu der Überlegung, wie ich es sicherstellen könnte, dass die Elo®-Zucht nur innerhalb der festgelegten Zuchtkriterien und unter Befolgung der Nachzuchtkontrolle erfolgen kann. Nach einigen Überlegungen habe ich mich entschlossen, den Namen "Elo®" als Marke sichern zu lassen.

Kosten des Markenschutzes

Das der Gedanke eine geschütztze Marke Elo® zu erschaffen reale, hohe Kosten verursacht, mag nicht verwundern. Der Name Elo® wurde von uns beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. Inzwischen ist der Name EU-weit, einschließlich Schweiz, geschützt, was für uns persönlich auch mit erheblichen finanziellen Aufwendungen von ca. 20.000 € verbunden war.

 

Inzwischen wurde der Markenschutz auf einige kleinere an die EU grenzende Staaten erweitert. Auch dies war mit weiteren Kosten verbunden. So fließen die bereits vor Jahren getätigten Ausgaben allmählich wieder zurück. Gleichzeitig müssen aber auch Rücklagen für evtl. anfallende Prozesskosten gebildet werden.

Über viele Jahre war die Überwachung und Erweiterung der Marke Elo® für die Elo®-Züchter kostenlos. Später wurde dann eine Vereinbarung mit der EZFG e.V. getroffen, in der uns ein kleinerer Anteil von der Ahnentafelgebühr (Ahnentafelgebühr beträgt zur Zeit 40€) zur Aufrechterhaltung, Überwachung und Verteidigung der Marke Elo® zusteht.

 

Es gibt weltweit gesehen bisher nur ganz wenige Rassen, deren Name markenrechtlich geschützt wurde.