Suche

Neues von der Elo®-Ranch


Elo®-Buch

Das Elo®-Buch wurde völlig neu überarbeitet und erschien im Sommer 2016 in neuer Form. Es werden weitere neue Themen behandelt.


Die Entstehungsgeschichte des Elo®

Wir haben uns bemüht die Entstehungsgeschichte des Elo® mit der Videokamera von Beginn der Elo®-Zucht im Jahr 1987 zu dokumentieren. Dabei sind über 30 Videobänder von je 3 Std. im Laufe vieler Jahre entstanden. Diese wurden inzwischen gesichtet und die interessantesten Aufnahmen auf zwei neue Videobändern zusammengefügt. Diese wurden in der Medienwerkstatt in Hankensbüttel zu einem Film zusammengefasst, unterteilt in mehreren Themen, wie:

  1. Die wichtigsten Ausgangsrassen des Elo® und einige Nachkommen der 1. und 2. Generation

  2. Verpaarungsspiele, Geburten und Aufzucht von Welpen

  3. Verhaltensbeobachtungen, insbesondere bei der Begegnung mit fremden Tierarten, wie bspw. einem Nutria

  4. Vererbung von Wesensmerkmalen Hier stand im Vordergrund das Verhalten der Ausgangstiere des Elo® gegenüber kleinen Beutetieren, wie Kaninchen. So konnte auch dokumentiert werden, dass unsere Eurasier-Hündin Anka keinerlei Jagdtrieb hatte und dies auch an einige ihrer Nachkommen weitervererbte. Im Jahr 2013, also viele Jahre später, können wir erfreulicherweise immer wieder feststellen, dass sich dies bei einigen Elo® weitervererbt hat. Bei diesen Filmaufnahmen gab es auch immer wieder einmalige, nicht geplante Aufnahmen. So hat sich bspw. während der Verhaltensbeobachtung eines Elo® gegenüber anderen Haustieren ein Kaninchenbock in einen Hahn verliebt. Oder zwei Mäuse klettern auf einen Baum. Hier entdecken sie ein Vogelhäuschen, in welchem sie es sich gemütlich machen wollten. Sie werden jedoch von zwei Spatzen vertrieben. Als sie nach unten wieder flüchten wollen werden sie von einer Elo-Hündin entdeckt, die an ihnen großes Interesse zeigt. Somit müssen sie wieder den Baum hoch klettern. Sie haben dabei darauf geachtet, dass sie dem Spatzennest nicht zu nah kommen.

  5. Prägung von Elo®-Welpen auf Schafe In dem Videofilm wurde dokumentiert, dass man nicht nur Hütehunde, sondern auch Elo-Welpen auf Schafe prägen kann, indem man die Welpen schon im frühen Welpenalter in Kontakt mit Schafen bringt. Nach ca. 14 Tagen haben sich die Welpen gegenüber den Schafen ähnlich verhalten wie gegenüber vertrauten Menschen. Sie sind ihnen ebenfalls gefolgt und wenn sich der vertraute Mensch entfernt hat, sind sie auch in der Nähe der Schafe geblieben.

110 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Elo-Logo

Besucher (alter Zählerstand >225.000)

© 2019 by Elo-ein-toller-Hundetyp.de, Peter M - All rights reserved

Über uns

Ich, Heinz Szobries, bin von Beruf Tierpfleger und war fast 40 Jahre im Zoo Hannover tätig. 

1987 begannen wir mit den Vorbereitungen der Elo-Zucht. Mittlerweile sind meine Frau Marita und ich über 30 Jahre mit der Zucht des Elo® beschäftigt.

Im Laufe der Zeit wurde die „Elo® Zucht- und Forschungsgemeinschaft e.V.“, kurz EZFG gegründet, die mit mehr als 1.000 Mitgliedern die Zucht des Elo® mit unterstützt.

Auf einem ehemaligen Bauernhof, ca 17.000 qm groß, haben wir später dann die Zuchtstätte und Tierpension „Von der kleinen Oase“ gegründet.

 

Mehr lesen